Weiterbildung
Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder

Dozententeam

Als pädagogische Kraft in Kindertageseinrichtungen oder Offenen Ganztagesschulen ist sexuelle Bildung eine Teilaufgabe im Betreuungsalltag. Um diesen Bildungsauftrag ganzheitlich zu erfüllen, bedarf es Fachwissen, einer tiefgehenden Auseinandersetzung mit der eigenen sexuellen Sozialisierung und einem professionellen Wissenstransfer in die Kita und OGS.

Unser Kursangebot Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder fokussiert sich auf die Altersspanne von 0 bis 10 Jahren und kann anschließende Aufbaumöglichkeiten zur Anerkennung des Qualitätssiegels der Gesellschaft für Sexualpädagogik bieten.

Weiterbildung
Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder

Als pädagogische Kraft in Kindertageseinrichtungen oder Offenen Ganztagesschulen ist sexuelle Bildung eine Teilaufgabe im Betreuungsalltag. Um diesen Bildungsauftrag ganzheitlich zu erfüllen, bedarf es Fachwissen, einer tiefgehenden Auseinandersetzung mit der eigenen sexuellen Sozialisierung und einem professionellen Wissenstransfer in die Kita und OGS.

Unser Kursangebot Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder fokussiert sich auf die Altersspanne von 0 bis 10 Jahren und kann anschließende Aufbaumöglichkeiten zur Anerkennung des Qualitätssiegels der Gesellschaft für Sexualpädagogik bieten.

Unser Dozenteam

Tim Berkels
Sexualpädagoge – Praxis für Sexualität „pfs“

Franziska Kolmar
Sexualpädagogin pfs & Gesellschaft für Sexualpädagogik „gsp“

Pauline Mahboubkhah
Sexualpädagogin pfs

Alle Informationen zur Weiterbildung


Fortbildungsstart
Februar & September


Dauer
80 Stunden in 4 Monaten


Kosten
2.500,00 €

Fortbildungsstart im September 2024
Herzlichen Dank für Ihr Interesse – leider ist eine Anmeldung zur Teilnahme im September nicht mehr möglich.

Fortbildungsstart im Februar 2025
Zeitnah veröffentlichen wir die Termine für den Kursstart im Februar 2025. Sie sind interessiert? Dann reservieren Sie direkt einen Platz auf der Warteliste über den Button „Anmeldung“.

Logo LustLogisch

Die Weiterbildung „Fachkraft sexuelle Bildung Kinder“ ist ein Angebot von Fokus Kita und Lustlogisch.

Wir bieten diesen Kurs in Kooperation mit Lustlogisch an. Tim Berkels als Sexualpädagoge bietet mit Lustlogisch eine große Plattform für innovativen Methoden- und Bildungsmaterialien im Themenbereich sexuelle Bildung. Der Kurs ist gemeinsam mit zwei weiteren Sexualpädagoginnen, Pauline Mahboubkhah und Franziska Kolmar konzipiert worden und wird regelmäßig evaluiert.

Inhalte und reflexive Auseinandersetzung finden immer im Kontext aktueller Wissenschaftlicher Erkenntnisse und unter Beachtung der berufsethischen Standards für sexualpädagogisch Tätige der Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp) statt.

Was macht das Bildungsangebot besonders?

Wir fokussieren uns speziell auf den Bereich Kita und OGS. Anders als viele andere Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema „Sexualpädagogik“ liegt unser Schwerpunkt auf der Altersspanne von 0 bis 10 Jahren. Die inhaltliche Auseinandersetzung mit Sexualpädagogik unterstützt pädagogisch Tätige dabei, verschiedene Formen kindlicher Sexualität professionell zu begleiten und von der Sexualität Erwachsener abzugrenzen.

Bei der Entdeckungsreise zur „Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder“ erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam Ihren Kompass. Er wird Orientierung für professionelles Handlungswissen geben.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die Berufsbezeichnung „Sexualpädagog:in“ bisher nicht geschützt ist und deshalb u.a. die Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp) als Berufsverband über die Einführung eines eigenen Siegels die Qualität sichern möchte.
Unser Angebot kann Bestandteil eines Zertifizierungsprozesses sein, dies ist im Einzelfall zu prüfen.
Siegel der gsp werden derzeit nicht an Weiterbildungsinstitutionen vergeben. Mehr dazu hier.

Berufliche Zugangsvoraussetzungen:

  • Qualifikation als sozialpädagogische Fachkraft oder Person auf Fachkraftstunden:
    Heilpädagoge B.A., Soziale Arbeit B.A. , Erzieher:in, Kinderpfleger:in mit 160-Stunden-Qualifizierung uvm.

Oder

  • Pädagogische Ausbildung mit drei Jahren Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern von 0 bis 10 Jahren

Weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme:

  • Bereitschaft 70 Stunden an den vorgegebenen Terminen in Präsenz einzubringen
  • Bereitschaft 10 Stunden in Eigenleistung in selbstorganisierter Lernzeit zu erbringen
  • Bereitschaft zur Achtung der ethischen Standards für sexualpädagogisch Tätige in der gsp (auch ohne Mitgliedschaft)
  • Aktive Teilnahme am Kurs und Anwesenheit an allen Veranstaltungstagen mit einer Fehlzeit von maximal 10%
  • Erarbeitung und Vorstellung eines sexualpädagogischen Angebots/ einer Intervention für eine Kindertageseinrichtung oder OGS als Prüfungsleistung

Die relevanten Handlungsfelder während der Weiterbildung sind:

Modul 1 – „Grundlagen der Sexualität“ 
Grundlagen der Sexualität Teil I:
» Definitionsversuche/Sexuelles Menschenrecht, Sinnaspekte/SAIM/SEBAKO
» Sexualität in der eigenen Biografie:
Einzelarbeit/eigene (sexual-) pädagogische Haltung

Grundlagen der Sexualität Teil II:
» Psychosexuelle Entwicklung, Vielfalt der Identitäten und Rollen im historischen und heutigen gesellschaftlichen Kontext

Modul 2 – „Vielfalt“ 
Vielfalt Teil I:
» Grundlagen der Biologie, Geschlechtsentwicklung, Intergeschlechtlichkeit,
» Grundlage: Identität/ sexuelle Orientierung

Vielfalt Teil II:
» Beziehungs-/Familienmodell im historischen Kontext, Beziehung, Kinderwunsch/Rolle als Vater/Mutter

Modul 3 – „Vertiefung sexuelle Basiskompetenzen von Kindern“
Teil I: „Kinder von 0 bis 6 Jahre“
» Konzept der sexuellen Basiskompetenzen, Sauberkeitsentwicklung/genitale Erkundungsspiele/kindliche Masturbation/Transidentität

Teil 2: „Kinder von 7 bis 10 Jahre“
» Erweiterung der sexuellen Basiskompetenzen, Wackelzahnpubertät,
» Vorpubertät, sexualpädagogische Angebote von 0-10 Jahren/Methoden für den Alltag/Elternarbeit

Modul 4 – „Grenzen“ 
Grenzen Teil I:
» Sexuelle Grenzen/Sexualisierte Gewalt/ Täterstrategien/Paraphilien

Grenzen Teil II:
» Kinder als Täter*innen, sexuell aggressive Kinder, Fallberatung/Sprache/Risikoanalyse des eigenen Arbeitgebers ISK

Modul 5 – „Prüfung“
Prüfung Teil I:
» Erarbeitung eines eigenen sexualpädagogischen Angebots oder einer Intervention.

Prüfung Teil II:
» Präsentation und Diskussion in Kleingruppen.

In wertfreier, offener Lernatmosphäre bearbeiten wir in einer Gruppenstärke von maximal 16 Personen die fünf Module.

  • 5 Module mit einem Arbeitsvolumen von 70 Zeitstunden
  • 5 Wochenenden in Präsenz
  • Jeweils freitags von 09:00 bis 15:00 Uhr und samstags von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • Weitere 10 Stunden sind in selbst organisierter Zeit, innerhalb der Weiterbildung Zuhause zu leisten.
  • Sie verfügen über fundiertes Fachwissen zur sexuellen Entwicklung und sexueller Bildung von Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren.
  • Ihnen ist bewusst, dass sexuelle Bildung altersübergreifend in unterschiedlichem Lebensbereichen von Familie, Kultur, Religion uvm. geprägt wird
  • Sie haben sich mit Präventionsmöglichkeiten sexualisierter Gewalt auseinandergesetzt und Handlungsmöglichkeiten in Bezug auf sexuelle Grenzverletzungen kennengelernt.
  • Sie wissen, dass sexuelle Bildung stetig evaluiert und mit Kolleg:innen im Netzwerk reflektiert werden sollte.
  • Sie verfügen über Handlungswissen, um in einer Kita ein sexualpädagogisches Schutzkonzept mit Kolleg:innen zu erarbeiten, welches Sicherheit im Umgang mit unterschiedlichsten Situationen in der Kita oder OGS vermittelt.
  • Wechselndes Snack Angebot
  • Frisches Obst
  • Getränke (Wasser, Tee, Kaffee, Saft)
  • Biografiearbeit
  • Div. haptische Materialien
  • Kleingruppenarbeit
  • Mündliche Prüfung
  • Projektarbeit
  • Mitgabe eines Methodenrucksacks am Ende der Fortbildung

Allgemeine Informationen zur Teilnahme zur Weiterbildung Fachkraft für Sexuelle Bildung Kinder

Anmeldung: Zur bedarfsorientierten Planung, bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung. Grundsätzlich ist eine kurzfristige Anmeldung möglich, wenn Plätze in unseren Veranstaltungen frei sind/werden. Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular auf der Weiterbildungsseite an. Sie erhalten nach Prüfung eine Anmeldebestätigung per E-Mail mit den Teilnahme- und Zahlungsbedingungen.

Teilnahmebedingungen: Die aktuellen Teilnahmebedingungen zu der Weiterbildung Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder stehen Ihnen hier zum Lesen  zur Verfügung.

Teilnahmebescheinigung: Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat sowie eine Bestätigung über den Erhalt der Teilnahmegebühr.

Veranstaltungsort: Alle angebotenen Veranstaltungen finden im Tagungsraum Fokus Kita in der Merklinder Straße 12 in Castrop-Rauxel statt. Bei Abweichungen finden Sie einen Vermerk in der jeweiligen Veranstaltung.

Fotos und Videos während Veranstaltungen: Wir weisen Sie darauf hin, dass möglicherweise während Bildungsveranstaltungen Fotos und Videos gemacht werden. Diese Aufnahmen können von der do.it projekt-management GmbH & Co. KG für eigene Zwecke genutzt und ggf. auf der Homepage, den sozialen Netzwerken oder weiteren Medien nichtkommerziell veröffentlicht werden. Sollten Foto oder Videoaufnahmen geplant sein, wird dies im Vorfeld mit Ihnen abgesprochen.

Fokus Kita – Das Wissenszentrum liegt im Stadtteil Merklinde der Europastadt Castrop-Rauxel. Unser Gebäude in der Merklinder Straße 12 liegt in der Nähe zur südlichen Grenze zur Nachbarstadt Dortmund und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem Auto gut zu erreichen.

Mit dem Auto
Im Herzen des Ruhrgebiets gelegen, erreichen Sie uns sehr gut über verschiedene Autobahnen.
Direkt vor unserem Gebäude sind ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten vorhanden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Haltestellen in der Nähe:

  • Bahnhaltestelle Castrop-Rauxel Merklinde (RB43)
  • Bushaltestelle Gerther Straße (Bus 378, 364)
Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Fortbildungsstart im September 2024
Herzlichen Dank für Ihr Interesse – leider ist eine Anmeldung zur Teilnahme im September nicht mehr möglich.

Fortbildungsstart im Februar 2025
Zeitnah veröffentlichen wir die Termine für den Kursstart im Februar 2025. Sie sind interessiert? Dann reservieren Sie direkt einen Platz auf der Warteliste über den Button „Anmeldung“.

Wir bieten diesen Kurs in Kooperation mit Lustlogisch an. Tim Berkels als Sexualpädagoge bietet mit Lustlogisch eine große Plattform für innovativen Methoden- und Bildungsmaterialien im Themenbereich sexuelle Bildung. Der Kurs ist gemeinsam mit zwei weiteren Sexualpädagoginnen, Pauline Mahboubkhah und Franziska Kolmar konzipiert worden und wird regelmäßig evaluiert.

Inhalte und reflexive Auseinandersetzung finden immer im Kontext aktueller Wissenschaftlicher Erkenntnisse und unter Beachtung der berufsethischen Standards für sexualpädagogisch Tätige der Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp) statt.

Was macht das Bildungsangebot besonders?

Wir fokussieren uns speziell auf den Bereich Kita und OGS. Anders als viele andere Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema „Sexualpädagogik“ liegt unser Schwerpunkt auf der Altersspanne von 0 bis 10 Jahren. Die inhaltliche Auseinandersetzung mit Sexualpädagogik unterstützt pädagogisch Tätige dabei, verschiedene Formen kindlicher Sexualität professionell zu begleiten und von der Sexualität Erwachsener abzugrenzen.

Bei der Entdeckungsreise zur „Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder“ erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam Ihren Kompass. Er wird Orientierung für professionelles Handlungswissen geben.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die Berufsbezeichnung „Sexualpädagog:in“ bisher nicht geschützt ist und deshalb u.a. die Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp) als Berufsverband über die Einführung eines eigenen Siegels die Qualität sichern möchte.
Unser Angebot kann Bestandteil eines Zertifizierungsprozesses sein, dies ist im Einzelfall zu prüfen.
Siegel der gsp werden derzeit nicht an Weiterbildungsinstitutionen vergeben. Mehr dazu hier.

Berufliche Zugangsvoraussetzungen:

  • Qualifikation als sozialpädagogische Fachkraft oder Person auf Fachkraftstunden:
    Heilpädagoge B.A., Soziale Arbeit B.A. , Erzieher:in, Kinderpfleger:in mit 160-Stunden-Qualifizierung uvm.

Oder

  • Pädagogische Ausbildung mit drei Jahren Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern von 0 bis 10 Jahren

Weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme:

  • Bereitschaft 70 Stunden an den vorgegebenen Terminen in Präsenz einzubringen
  • Bereitschaft 10 Stunden in Eigenleistung in selbstorganisierter Lernzeit zu erbringen
  • Bereitschaft zur Achtung der ethischen Standards für sexualpädagogisch Tätige in der gsp (auch ohne Mitgliedschaft)
  • Aktive Teilnahme am Kurs und Anwesenheit an allen Veranstaltungstagen mit einer Fehlzeit von maximal 10%
  • Erarbeitung und Vorstellung eines sexualpädagogischen Angebots/ einer Intervention für eine Kindertageseinrichtung oder OGS als Prüfungsleistung

Die relevanten Handlungsfelder während der Weiterbildung sind:

Modul 1 – „Grundlagen der Sexualität“ 
Grundlagen der Sexualität Teil I:
» Definitionsversuche/Sexuelles Menschenrecht, Sinnaspekte/SAIM/SEBAKO
» Sexualität in der eigenen Biografie:
Einzelarbeit/eigene (sexual-) pädagogische Haltung

Grundlagen der Sexualität Teil II:
» Psychosexuelle Entwicklung, Vielfalt der Identitäten und Rollen im historischen und heutigen gesellschaftlichen Kontext

Modul 2 – „Vielfalt“ 
Vielfalt Teil I:
» Grundlagen der Biologie, Geschlechtsentwicklung, Intergeschlechtlichkeit,
» Grundlage: Identität/ sexuelle Orientierung

Vielfalt Teil II:
» Beziehungs-/Familienmodell im historischen Kontext, Beziehung, Kinderwunsch/Rolle als Vater/Mutter

Modul 3 – „Vertiefung sexuelle Basiskompetenzen von Kindern“
Teil I: „Kinder von 0 bis 6 Jahre“
» Konzept der sexuellen Basiskompetenzen, Sauberkeitsentwicklung/genitale Erkundungsspiele/kindliche Masturbation/Transidentität

Teil 2: „Kinder von 7 bis 10 Jahre“
» Erweiterung der sexuellen Basiskompetenzen, Wackelzahnpubertät,
» Vorpubertät, sexualpädagogische Angebote von 0-10 Jahren/Methoden für den Alltag/Elternarbeit

Modul 4 – „Grenzen“ 
Grenzen Teil I:
» Sexuelle Grenzen/Sexualisierte Gewalt/ Täterstrategien/Paraphilien

Grenzen Teil II:
» Kinder als Täter*innen, sexuell aggressive Kinder, Fallberatung/Sprache/Risikoanalyse des eigenen Arbeitgebers ISK

Modul 5 – „Prüfung“
Prüfung Teil I:
» Erarbeitung eines eigenen sexualpädagogischen Angebots oder einer Intervention.

Prüfung Teil II:
» Präsentation und Diskussion in Kleingruppen.

In wertfreier, offener Lernatmosphäre bearbeiten wir in einer Gruppenstärke von maximal 16 Personen die fünf Module.

  • 5 Module mit einem Arbeitsvolumen von 70 Zeitstunden
  • 5 Wochenenden in Präsenz
  • Jeweils freitags von 09:00 bis 15:00 Uhr und samstags von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • Weitere 10 Stunden sind in selbst organisierter Zeit, innerhalb der Weiterbildung Zuhause zu leisten.
  • Sie verfügen über fundiertes Fachwissen zur sexuellen Entwicklung und sexueller Bildung von Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren.
  • Ihnen ist bewusst, dass sexuelle Bildung altersübergreifend in unterschiedlichem Lebensbereichen von Familie, Kultur, Religion uvm. geprägt wird
  • Sie haben sich mit Präventionsmöglichkeiten sexualisierter Gewalt auseinandergesetzt und Handlungsmöglichkeiten in Bezug auf sexuelle Grenzverletzungen kennengelernt.
  • Sie wissen, dass sexuelle Bildung stetig evaluiert und mit Kolleg:innen im Netzwerk reflektiert werden sollte.
  • Sie verfügen über Handlungswissen, um in einer Kita ein sexualpädagogisches Schutzkonzept mit Kolleg:innen zu erarbeiten, welches Sicherheit im Umgang mit unterschiedlichsten Situationen in der Kita oder OGS vermittelt.
  • Wechselndes Snack Angebot
  • Frisches Obst
  • Getränke (Wasser, Tee, Kaffee, Saft)
  • Biografiearbeit
  • Div. haptische Materialien
  • Kleingruppenarbeit
  • Mündliche Prüfung
  • Projektarbeit
  • Mitgabe eines Methodenrucksacks am Ende der Fortbildung

Allgemeine Informationen zur Teilnahme zur Weiterbildung Fachkraft für Sexuelle Bildung Kinder

Anmeldung: Zur bedarfsorientierten Planung, bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung. Grundsätzlich ist eine kurzfristige Anmeldung möglich, wenn Plätze in unseren Veranstaltungen frei sind/werden. Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular auf der Weiterbildungsseite an. Sie erhalten nach Prüfung eine Anmeldebestätigung per E-Mail mit den Teilnahme- und Zahlungsbedingungen.

Teilnahmebedingungen: Die aktuellen Teilnahmebedingungen zu der Weiterbildung Fachkraft für sexuelle Bildung Kinder stehen Ihnen hier zum Lesen  zur Verfügung.

Teilnahmebescheinigung: Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat sowie eine Bestätigung über den Erhalt der Teilnahmegebühr.

Veranstaltungsort: Alle angebotenen Veranstaltungen finden im Tagungsraum Fokus Kita in der Merklinder Straße 12 in Castrop-Rauxel statt. Bei Abweichungen finden Sie einen Vermerk in der jeweiligen Veranstaltung.

Fotos und Videos während Veranstaltungen: Wir weisen Sie darauf hin, dass möglicherweise während Bildungsveranstaltungen Fotos und Videos gemacht werden. Diese Aufnahmen können von der do.it projekt-management GmbH & Co. KG für eigene Zwecke genutzt und ggf. auf der Homepage, den sozialen Netzwerken oder weiteren Medien nichtkommerziell veröffentlicht werden. Sollten Foto oder Videoaufnahmen geplant sein, wird dies im Vorfeld mit Ihnen abgesprochen.

Fokus Kita – Das Wissenszentrum liegt im Stadtteil Merklinde der Europastadt Castrop-Rauxel. Unser Gebäude in der Merklinder Straße 12 liegt in der Nähe zur südlichen Grenze zur Nachbarstadt Dortmund und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mit dem Auto gut zu erreichen.

Mit dem Auto
Im Herzen des Ruhrgebiets gelegen, erreichen Sie uns sehr gut über verschiedene Autobahnen.
Direkt vor unserem Gebäude sind ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten vorhanden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Haltestellen in der Nähe:

  • Bahnhaltestelle Castrop-Rauxel Merklinde (RB43)
  • Bushaltestelle Gerther Straße (Bus 378, 364)
Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Anmeldung & Kontakt

Teilen Sie unser Angebot:

Mara Kirstein
Bildungsreferentin